Die neue 1Home Bridge – Ein Upgrade der Extraklasse

Die neue 1Home Bridge - Ein Upgrade der Extraklasse
GESPONSERTER BEITRAG

Über 1Home habe ich bereits des Öfteren berichtet. Nun erscheint eine neue 1Home Bridge, die keine Wünsche mehr offen lässt. Neben der gewohnten Alexa, Google und Siri Steuerung, ist die Bridge nun auch HomeKit und KNX zertifiziert. Mehr dazu im aktuellen Blogpost.

Die neue Bridge mit noch mehr Extras

Bereits die 1Home Box war bereits sehr gut ausgestattet. So war es auch hier schon möglich per Plug-and-Play sein Loxone, Gira oder KNX Smart Home mit Alexa und Co. zu steuern. Am 12.06.2020 erscheint die neue 1Home Bridge offiziell im Shop von 1Home. Vorab durfte ich die Bridge bereits testen.

1Home KNX Bridge

Die neue Bridge hat nicht nur den entscheidenen Vorteil, dass eine lokale Anbindung möglich ist, sondern ebenfalls, dass diese nun HomeKit und KNX zertifiziert ist. Damit hat 1Home einen großen und wichtigen Schritt gemacht.

Falls du 1Home noch nicht kennst, kannst du 1Home auf einem Raspberry Pi gratis testen!*

Der Inhalt der 1Home Bridge

Die 1Home Bridge wird in einer kleinen, schicken Box geliefert. Hier kommt leichtes “Apple Flair” beim Öffnen der Verpackung auf, da der Deckel einfach herunter slided. Hier präsentiert sich dann vorab die Anleitung.

1home bridge manual

Die 1Home Box selbst zeigt sich danach direkt von der Oberseite mit 4 Tasten und einem integrierten OLED Display. Ebenfalls dabei ist ein POE (Power over Ethernet) Injektor, um die Bridge direkt per LAN-Kabel betreiben und mit Strom versorgen zu können. Das ist klasse!

1home bridge front

Inbetriebnahme

Auch bei der neuen Bridge geht die Inbetriebnahme leicht von der Hand. Der LAN Anschluss an der Bridge wird mit dem POE Adapter verbunden und den POE Adapter LAN Anschluss verbindet man mit dem Router. Damit ist die Bridge soweit schon verbunden.

Danach muss diese auf bridge.1home.io verbunden werden. Hierzu benötigt man den Device Code, der sich auf der Rückseite der Anleitung befindet. In 3 einfachen Schritten ist die Registrierung dann erfolgt.

Im Anschluss findet die automatische Erkennung des eigenen Smart Homes statt. Da ich nur derzeit nur Loxone verwende, klicke ich also bei Loxone auf Verbinden. Ebenso wäre es jetzt aber auch möglich sein KNX zu verbinden.

1Home Bridge Smart Home Erkennung

Hier werden nun die Login Daten für den Loxone Miniserver abgefragt, damit sich die Bridge mit diesem verbinden kann. Auch hier ist die Konfiguration sehr Einsteigerfreundlich gehalten und es wird Schritt für Schritt erklärt, welche Login Daten benötigt und wo diese gefunden werden.

Geschafft, damit ist die Bridge verbunden und hat schon alle Geräte und Räume erkannt.

1Home Bridge Loxone verbunden

Direkt im Anschluss landet man im Dashboard. Hier bekommt man eine kurze Einführung über die Funktionalität des Dashboards. Ebenfalls ist es hier direkt möglich, nur die gewünschten Geräte anzuhaken, welche dann per Sprachsteuerung bedienbar sein sollen. Vorab: Es sind nicht alle Geräte mit allen Sprachsteuerungsdiensten bedienbar. Dies wird hier aber ebenfalls direkt angezeigt.

1Home Bridge Dashboard

Was hier im Dashboard ebenfalls sehr nützlich ist, dass man direkt sieht wie die Sprachbefehle später lauten. Auch ist es möglich die Geräte im Dashboard umzubenennen um diese dann praktikabler per Sprachsteuerung bedienen zu können. So wurde bspw. das Licht in der Küche als “Küche Dimmer” erkannt, was sich zur Ansteuerung nicht gerade gut eignet: “Alexa, Küche Dimmer einschalten.”
Hier hat man also die Möglichkeit es z.B. auf “Küche Licht” zu ändern um den Sprachbefehl “Alexa, Küche Licht einschalten.” ausführen zu können.

1Home Bridge Dashboard Sprachbefehle

Hat man seine gewünschten Geräte ausgewählt, kann man z.B. Siri mit der Bridge verbinden. Dies kann einfach über die Weboberfläche unter 1Home erledigt werden.

1Home Bridge Sprachassistenten verbinden

Die Bridge kann dann direkt in der 1Home App hinzugefügt werden, indem der QR Code auf der Rückseite der Anleitung gescannt wird. Das geht entweder direkt in der Home App, oder auch über die iPhone Kamera.

1Home Bridge Homekit QR Code

Genau so einfach ist die Steuerung per Alexa. Hierzu genügt es deiner Alexa zu sagen “Alexa, finde meine Geräte”. Schon werden alle verfügbaren Geräte automatisch gesucht und hinzugefügt. Danach kannst du die Geräte, wie im Dashboard erklärt wird, steuern.

Impressionen der Bridge

An dieser Stelle nochmal einige Fotos der Bridge. Sie wirkt sehr hochwertig und hat bei mir einen guten Eindruck hinterlassen. Sie ist durchdacht und die Einrichtung sollte auch für Einsteiger keine große Hürde darstellen. Sicherlich ebenfalls nicht zu verachten ist die Anbindung an KNX. Dies konnte ich leider aufgrund fehlender KNX Installation bei mir nicht testen.
Da die Bridge alle Sprachsteuerungsdienste wie Google, Alexa, und Siri implementiert hat, ist dies definitiv ein empfehlenswertes Produkt, dass sich alle Smart Home Besitzer einmal näher ansehen sollten! So gestaltet sich die Verwaltung der sprachgesteuerten Geräte recht einfach und ist auf allen Geräte verfügbar.

Klicke auf einen Stern um eine Bewertung abzugeben!

Durchschnittsbewertung 0 / 5. Bewertungen: 0

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lassen Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir den Beitrag verbessern?

Schreibe einen Kommentar

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!