IKEA TRÅDFRI und Philips Hue verbinden

Ikea Tradfri mit Philips Hue verbinden

IKEA TRÅDFRI und Philips Hue sind zwei unterschiedliche Hersteller und funktionieren daher nicht miteinander? Weit gefehlt! Wie du TRÅDFRI ganz einfach mit der Hue Bridge verbinden kannst, erfährst du in diesem Blogpost.

Zwei Hersteller, ein Protokoll

Natürlich handelt es sich bei IKEA und Philips um zwei unterschiedliche Hersteller. Das macht sich vor allem im Preis der Hardware bemerkbar. Möchte man eine ganze Wohnung oder ein Haus mit Philips Hue Lampen ausstatten, kann das ein sehr teures Unterfangen werden. Daher bietet es sich an, auf die IKEA TRÅDFRI Leuchtmittel zurück zu greifen.

IKEA TRADFRI Gateway (für TRADFRI Smart Wireless...
Anzeige

Leider arbeitet IKEA nicht offiziell mit Philips zusammen, was hierdurch eine Inkompatibilität untereinander bedeutet. Da beide Hersteller allerdings auf den ZigBee Funkstandard setzen, funktioniert es mit einem kleinen Trick in diesem Fall aber trotzdem – nicht zuletzt dank eines Updates. Alle Leuchtmittel ab Firmware Version 1.2.0 sind kompatibel. Sollte sich euer Leuchtmittel nicht auf mindestens dieser Version befinden, benötigt es zwingend über das TRÅDFRI Gateway* ein Update.

Die Verbindung mit der Hue Bridge herstellen

Philips Hue Bridge, zentrales, intelligentes Steuerelement...
Anzeige

Um nun das TRÅDFRI Leuchtmittel* mit der Hue Bridge zu verbinden, sind folgende Schritt notwendig:

  1. Die Lampe 6 Mal ein- und ausschalten um diese zu resetten (Sie danach auf volle Helligkeit geschaltet).
  2. In der Philips Hue App nach einer neuen Lampe suchen
  3. Lampe ausschalten
  4. Lampe einschalten
  5. Nun sollte die Lampe von der Hue Bridge gefunden werden und angelernt werden können.

Die Tradfri Lampe* ist nun, genau wie eine Philips Hue Lampe, über die Philips Hue App steuerbar. Man benötigt ab sofort also keine zwei Apps mehr.

TRÅDFRI läuft nicht perfekt mit Hue

Das TRÅDFRI Leuchtmittel lässt sich nun vollständig über die Hue App steuern. Auch Lichtszenen etc. stellen kein Problem dar. Die aktuelle Firmwareversion der Lampe wird ab sofort auch in der Hue App angezeigt, allerdings funktioniert hierüber kein Update der IKEA Leuchten. Dazu wird nach wie vor ein Gateway* von IKEA benötigt. Diese kostet derzeit ca. 30€. Es empfiehlt sich also, ein Gateway* für Updatezwecke der Leuchtmittel zu besitzen. Wichtig ist, dass die Firmwareversion deutlich über der Version 1.2.0 liegt.

IKEA TRADFRI Dimmer-Set für Beleuchtung in grau/weiß;...
  • Standardlichtstrom: 980 lm; Höhe: 68 mm; Durchmesser: 18 mm
  • Das praktische Set aus TRÅDFRI Fernbedienung und einer E27-LED-Leuchtquelle (großer Sockel) mit Weißspektrum macht den Einstieg leicht.
  • Durch Dimmen und Wechseln der Farbstimmung von warm auf kalt lässt sich die Atmosphäre im Raum leicht verändern.

Letzte Aktualisierung am 18.11.2019 um 01:35 Uhr | Werbung | Bilder: Amazon Product Advertising API

Ein weiteres Manko ist, dass die Farbgebung bei den Hue und IKEA Leuchtmitteln durchaus unterschiedlich sein kann. Das ist vielleicht nicht immer und bei jeder Farbe ersichtlich, aber die Unterschiede existieren nun mal. Möchte man also beide Hersteller mischen, sollte man hierauf achten.

Ein Pluspunkt bei den TRÅDFRI Leuchtmitteln* ist allerdings, dass sie sehr hell sind und sich auch über Apple HomeKit steuern lassen. Ob du dich nun für die originalen Philips Hue Leuchtmittel, oder IKEA Tradfri entscheidest, ist aber natürlich jedem selbst überlassen.

Letzte Aktualisierung am 18.11.2019 um 02:37 Uhr | Werbung | Bilder: Amazon Product Advertising API

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf einen Stern um eine Bewertung abzugeben!

Durchschnittsbewertung 4.8 / 5. Bewertungen: 14

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lassen Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Schreibe einen Kommentar

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
WhatsApp Schicke uns eine WhatsApp!