Sonoff mit Loxone, Homematic & Alexa nutzen

Sonoff

Sonoff ist derzeit gefühlt in aller Munde. Deßhalb habe ich mich dazu entschlossen, diese Wunderwaffe auch zu testen und habe mir den Sonoff POW zugelegt, da dieser auch den Verbrauch/Leistung/Strom/Spannung messen kann.

In diesem Blogpost möchte ich erklären, wie der Sonoff problemlos in Loxone und Homematic eingebunden werden kann. Mangels eigener CCU2, werde ich für Homematic die Vorgehensweise lediglich stichwortartig halten.

Die hier beschrieben Firmware von Jérôme funktioniert Out-of-the-box mit Loxone und Homematic. Es muss keine weitere Schnittstelle wie bspw. FHEM, Node-Red oder ioBroker existieren. Die gesamte Konfiguration erfolgt per WLAN im Browser.

Das nötige Kleinzeug

 

ACHTUNG – WARNHINWEIS
In diesem Tutorial wird mit 230V Netzspannung gearbeitet. Bitte mache an dieser Stelle nur weiter, wenn du Ahnung- bzw. eine entsprechende Ausbildung absolviert hast.
Ansonsten besteht hier Lebensgefahr!

 

Zu Anfang muss die Firmware auf den Sonoff Aktor geflasht werden. Mit den richtigen Utensilien ist das ein Kinderspiel.

 

Benötigte Hardware

thumb spacer - Sonoff mit Loxone, Homematic & Alexa nutzen
Angebot thumb spacer - Sonoff mit Loxone, Homematic & Alexa nutzen
Angebot thumb spacer - Sonoff mit Loxone, Homematic & Alexa nutzen

Letzte Aktualisierung am 23.06.2018 um 17:05 Uhr | Affiliate Links | Bilder: Amazon Product Advertising API

Andere Sonoff Produkte (Ebenfalls kompatibel!)

Letzte Aktualisierung am 23.06.2018 um 17:44 Uhr | Affiliate Links | Bilder: Amazon Product Advertising API

 

Neben der Hardware, wird noch die Software ESP Loader benötigt.

Ebenso die aktuelle Binärdatei, die auf den Sonoff aufgespielt wird. Diese kann hier heruntergeladen werden: https://github.com/jp112sdl/SonoffHMLOX/releases

ACHTUNG: Während der gesamten Programmierung darf keine Netzspannung am Sonoff anliegen!!!

Flashen des Sonoff POW

Vorab muss hierzu das Gehäuse geöffnet werden. Dazu wird die kleine Schraube gelöst und die Abdeckung entfernt. Im Anschluss ist es möglich mit bspw. dem Fingernagel ringsherum zu gehen und so die Clips zu lösen.

IMG 1046 300x224 - Sonoff mit Loxone, Homematic & Alexa nutzen

Nachdem diese Hürde schonmal geschafft ist, muss nun der Adapter mit dem Sonoff POW (Affiliate Link) verbunden werden. Am einfachsten funktioniert das mittels Jumper Kabeln (Affiliate Link).

IMG 1049 300x224 - Sonoff mit Loxone, Homematic & Alexa nutzenIMG 1051 e1510946039552 279x300 - Sonoff mit Loxone, Homematic & Alexa nutzen
3,3V: weiß
TxD: orange
RxD: gelb
GND: schwarz
3,3V: weiß
TxD: gelb
RxD: orange
GND: schwarz

Am besten nutzt man nutzt diese kleinen Header Stecker (Affiliate Link) und lötet sie schnell an. So hat man eine stabile Verbindung mit den Jumper Kabeln (Affiliate Link).

Nun muss zwingend die nachfolgende Reihenfolge eingehalten werden:

  1. Den Adapter mit dem PC verbinden und im Gerätemanager nachsehen, welcher COM-Port zugewiesen wurde. Falls der Adapter nicht problemlos erkannt wird, muss dieser Treiber installiert werden.
    So sollte es korrekter Weise im Gerätemanager aussehen:
    treiber silicon labs 300x141 - Sonoff mit Loxone, Homematic & Alexa nutzen
  2. Nun wird der Sonoff in den Flash Modus versetzt. Hierzu den Button auf dem Sonoff POW (Affiliate Link) gedrückt halten, an den PC anschließen und dann loslassen.
  3. Ab hier bitte für eine stabile Verbindung sorgen!

Der ESP Loader muss nun gestartet werden. Hier wird der entsprechende COM-Port (1), sowie die schon heruntergeladene Binärdatei ausgewählt (2). Mit einem Klick auf Flash (3) beginnt die Programmierung.

esploader 1024x333 - Sonoff mit Loxone, Homematic & Alexa nutzen

Der Flashvorgang startet nun, das sollte in etwas so aussehen.

sonoff flashing 1024x333 - Sonoff mit Loxone, Homematic & Alexa nutzen

Ist der Flashvorgang beendet, nicht sofort den Sonoff POW trennen, sondern auf die Debug-Meldung danach achten. Diese sollte in etwas so aussehen.

sonoff flashing finished 1024x333 - Sonoff mit Loxone, Homematic & Alexa nutzen

Flashen von Sonoff Switch, S20 & Touch

Auch bei den in der Überschrift genannten Geräten ist es möglich, die in diesem Blogpost erwähnte Firmware aufzuspielen. Das Einzige was es hier zu beachten gibt, sind die verschiedenen Anschlüsse am FTDI-Adapter (Affiliate Link). Die Programmierung ist identisch.

Amazon Produktempfehlungen
ir?t=owsh 21&l=alb&o=3&a=B071ZXJZS2 - Sonoff mit Loxone, Homematic & Alexa nutzen
Anzeige
ftdi switch connect 300x124 - Sonoff mit Loxone, Homematic & Alexa nutzen
ir?t=owsh 21&l=alb&o=3&a=B0716PJHBB - Sonoff mit Loxone, Homematic & Alexa nutzen
Anzeige
s20 switch 225x300 - Sonoff mit Loxone, Homematic & Alexa nutzen
ir?t=owsh 21&l=alb&o=3&a=B075F8SP1K - Sonoff mit Loxone, Homematic & Alexa nutzen
Anzeige
ftdi connect touch 300x254 - Sonoff mit Loxone, Homematic & Alexa nutzen

An dieser Stelle auch vielen Dank an Jérôme bzgl. der Nutzung seiner Bilder.

Erstkonfiguration

Um den Sonoff nun zu konfigurieren, muss dieser nun mit Spannung versorgt werden. Hierzu wird L und N an den Sonoff angeschlossen.

ACHTUNG: Es wird hier mit 230V gearbeitet. Bitte nur mit entsprechenden Kenntnissen an die Sache gehen. Ansonsten besteht hier bei falschem Umgang Lebensgefahr!

Ebenso möchte ich euch empfehlen, sog. Aderendhülsen (Affiliate Link) an die flexiblen Adern anzubringen um so etwaige Kurzschlüsse zu verhindern.

IMG 1052 224x300 - Sonoff mit Loxone, Homematic & Alexa nutzen

Der Sonoff wird nun eingesteckt und die LED sollte schnell blinken. Jetzt muss innerhalb von 4 Sekunden die Taste am Sonoff gedrückt werden, um so den Konfigurationsmodus zu starten.

sonoff flash button e1510994198464 1024x770 - Sonoff mit Loxone, Homematic & Alexa nutzen

Hierbei wird nun ein WLAN-Netzwerk des Sonoff angezeigt. Dieses ist unverschlüsselt, also einfach damit verbinden. Danach sollte folgendes Fenster erscheinen, in dem die Erstkonfiguration vorgenommen werden kann. Ansonsten im Browser über die folgende IP-Adresse manuell aufrufen: 192.168.4.1

sonoff conf 1 300x191 - Sonoff mit Loxone, Homematic & Alexa nutzen

Im nachfolgenden Fenster werden die notwendigen Einstellungen vorgenommen. Diese sind quasi selbsterklärend.

sonoffconf 128x300 - Sonoff mit Loxone, Homematic & Alexa nutzen

Bei der Konfiguration für Loxone ist mir allerdings aufgefallen, dass die Eingabe von IP:Port scheinbar nicht richtig funktioniert. Daher habe ich lediglich die SSID damit WLAN-Key eingetragen, sowie das Modell auf POW gestellt, Backend auf Loxone gestellt und auf Speichern geklickt. Als der Sonoff dann im eigenen WLAN eingebunden war, lies dieser sich auch ohne Probleme für Loxone konfigurieren.

Eingebunden im eigenen WLAN sieht die Oberfläche auch direkt anders aus.

sonoffwithwlan 127x300 - Sonoff mit Loxone, Homematic & Alexa nutzen

Die Steuerung

Loxone

Die Steuerung via Loxone ist über die HTTP Methode angedacht. Hierzu eine kurze Übersicht, welche Befehle genutzt werden können. Die IP-Adresse ist lediglich ein Beispiel.

Befehl Ein:http://10.0.0.25/1
Ein, mit Timerhttp://10.0.0.25/1?t=XX
XX = Einschaltdauer in Sekunden
Befehl Aus:http://10.0.0.25/0
Tooglehttp://10.0.0.25/2 oder /toogle
Status abfragenhttp://10.0.0.25/getState
Geräte neustartenhttp://10.0.0.25/reboot
Gerät neustarten
und in den Konfigurationsmodus versetzen
http://10.0.0.25/bootConfigMode
Leistungswerte anzeigen
(Nur beim Sonoff POW)
http://10.0.0.25/getPower

Zur Steuerung wird in Loxone ein virtueller Ausgang angelegt. “Als Digitalausgang verwenden” muss aktiviert sein.

Wie die Steuerung per Loxone funktioniert, habe ich bereits hier erklärt.

Andersherum wird zum “Einlesen” ein virtueler UDP Empfangsport angelegt, welche “Als Digitaleingang verwenden” aktiviert sein muss. Die Daten die im Sonoff eingestellt wurden, müssen hier natürlich übernommen werden (IP, Port…). Auch an dieser Stelle eine kleine Befehlsübersicht.

Virtueller UDP Eingang Befehl
Bezeichnung:<Sonoff Schaltername>_ein
Befehlserkennung:<Sonoff Schaltername>=1
Virtueller UDP Eingang Befehl
Bezeichnung:<Sonoff Schaltername>_aus
Befehlserkennung:<Sonoff Schaltername>=0

Homematic

Um den Sonoff auch per Homematic steuern zu können, muss das CUxD-Addon auf der CCU installiert sein.

Nun muss ein weiteres CUxD Gerät mit folgenden Einstellungen erstellt werden:
Typ= (28) System
Funktion= Exec
Control= Schalter
Name= Sonoff

Es wird in der WebUI nun ein Gerät mit dem Namen Sonoff erzeugt, mit 16 Kanälen. Der erste Kanal wird bspw. Sonoff 1 benannt.

Um die Steuerung nun zu ermöglichen, müssen nun noch die folgenden Schritte ausgeführt werden.
Unter Einstellungen -> Geräte und dort in die Einstellung der Gerätes Sonoff1 gehen. Dort wird nachfolgend eingetragen:

SWITCH|CMD_SHORT

Ausgangsbefehl

/usr/local/addons/cuxd/curl -s http://<IP-des-Sonoff>/0
(ohne < > )
SWITCH|CMD_LONG

Einschaltbefehl

/usr/local/addons/cuxd/curl -s http://<IP-des-Sonoff>/1
(ohne < > )

Im Anschluss mit OK speichern. Nun kann der Sonoff über Homematic gesteuert werden.

Alexa Steuerung

Da die Steuerung direkt über HTTP-Befehle möglich ist, ist auch die Alexa Steuerung über die HABridge ohne Einschränkungen möglich.

Hierzu benötigt man natürlich eine funktionierende Installation der HABridge auf bspw. einem Raspberry. Die Einstellungen für die Steuerung müssen dann wiefolgt aussehen.

sonoff alexa 1024x465 - Sonoff mit Loxone, Homematic & Alexa nutzen

 

Sicherheit

Wer sich nun berechtigter Weise Gedanken bzgl. der Sicherheit macht, kann nun beruhigt zu den Sonoff’s greifen. Denn sowohl der Sonoff Basic, als auch der Sonoff S20 (Zwischenstecker) besitzt nun eine CE Kennzeichnung. Die entsprechenden Dokumente sind vom Hersteller unter den nachfolgenden Links einzusehen.

Sonoff Basic: http://dl.itead.cc/Sonoff_Basic/BCTC-FY180100467C_CE_RED_Sonoff-Basic-RF-page.jpg

Sonoff S20: https://www.itead.cc/wiki/images/0/0a/Sonoff_S20_CE-RED.pdf

 

Sonoff mit Loxone, Homematic & Alexa nutzen
4.8 ✭ (95.38%) 13 votes

Das könnte dich auch interessieren:
Howto: FHEM Grundeinstellung Wie im vorherigen Post versprochen, geht es nun mit der Grundeinrichtung von FHEM weiter. Zwar wäre FHEM nun schon voll lauffähig und nutzbar, nichtsdestotrotz ist die nachfolgende Grundeinrichtung unabdinglich. Nachfolgend wird erklärt, welche Einst...
Howto: ioBroker auf Raspberry Pi installieren Im vorherigen Blogpost habe ich bereits erläutert, wieso ioBroker so viel Potential hat. Da ich für den Raspberry Pi nachwievor Feuer und Flamme bin, möchte ich heute mit diesem Blogpost eine kurze Anleitung geben, wie die Installation und der erste ...
Loxone per Node-Red steuern Bereits in diesem Blogpost habe ich erklärt, wie die Installation von Node-Red auf einem Raspberry Pi ziemlich einfach machbar ist. Da man mit einer Grundinstallation allerdings nicht viel anfangen kann, möchte ich in diesem Blogpost nun erklären, wi...
RaspberryMatic Update mit einem Klick RaspberryMatic: Bereits im vergangenen Beitrag "Raspberry Pi Homematic Funkmodul installieren" habe ich erklärt, wie die Installation des Funkmodul funktioniert. Das Funkmodul lässt sich nicht nur per FHEM bedienen, sondern auch über die eigenes entw...
HowTo: Mit Plex einfach zur eigenen Medienzentrale Bei Plex handelt es sich um einen intelligenten Medienserver, der die eigene Mediensammlung im Netzwerk verteilt. Durch Rasplex, dass auf einem Raspberry Pi lauffähig ist, wird es zu einer alternativen Set-Top-Box. Spannend wird Plex, da es nicht nur...

83 Gedanken zu “Sonoff mit Loxone, Homematic & Alexa nutzen

83 Kommentare

  1. Hallo Michael,

    danke für die schnelle Antwort.
    Habe es natürlich direkt ausprobiert und bekomm jetzt folgende Fehlermeldung:

    * COM Port Opened
    * Connecting to target..
    ! Invalid head of packet
    ! Invalid head of packet
    ! Invalid head of packet
    ! Invalid head of packet
    ! Invalid head of packet
    ! Invalid head of packet
    ! Invalid head of packet
    ! Could not sync target..

    • Hi.

      Wurde denn der TTL-Adapter korrekt erkannt? Falls nein, Treiber installieren.
      Richtigen COM-Port ausgewählt?
      Taster am S20, wie laut Anleitung gedrückt gehalten?

      Ggf. hast du auch keinen richtigen Kontakt am S20? Um das auszuschließen empfehle ich dir diese kleinen Header Stecker (Affiliate Link) auf die Platine des S20 zu löten.

      Ansonsten kannst du auch mal testen RxD und TxD zu vertauschen. Vielleicht hat sich auch hier ein Fehler eingeschlichen.

      Liebe Grüße
      Michael

  2. hello, I tried the above but I get stuck in the step where I need to flash the Sonoff. I always get the error “failed to COM port opened. Another application is using it” I tried several pc’s with the same message. Any idea on how to handle this? Thanks.

    Regards
    Isaac

    • That is very confusing. Do you have this little header plug (affiliate link)? soldered the board so you have a tight connection?
      Otherwise, I have no idea what it could be. Such problems have not occurred so far. You may contact Jerome directly at github, maybe he can help you – he is the developer of the software.

      Regards
      Michael

  3. Hallo Michael,

    erstmal vielen Dank für die Anleitungen.

    Ich habe einfache Sonoff Switches versucht, damit:

    https://www.amazon.de/gp/product/B01CYBHM26/

    zu flashen.

    Habs jetzt mit zwei Win 10 PCs probiert, bekomme egal, welchen Comport ich zuweise, vom ESP Loader beim Start des Flashens die Fehlermeldung:

    Failed to open COM Port Opened. Another application is using it.

    Taste vom Sonoff Switch ist vor dem Anschließen gedrückt, LED ist aus.

    Da es zwei PCs mit gleichem Problem sind (ein PC, ein Laptop beide x64 Win 10) bin ich etwas ratlos, wie ich die “andere Application” finden soll. Kennst Du das Problem?

  4. Hallo Michael,

    danke Dir, ich habe den Treiber installiert.

    Er hatte sich nicht, wie teilw. auf Amazon geschrieben, selbst installiert. Abe rkein Problem, der Treiber aus Deinem Link ließ sich problemlos installieren.

    Auf meinen PCs war dann Com 3 oder Com 7 zugeordnet, die habe ich im ESP Loader auch eingestellt. Aber es kam immer besagte Meldung.

    Ich hatte dann in der Systemsteuerung mal dem Adapter einen freien Com 14 zugeordnet, gleiches Problem. Mittlerweile auch auf einem dritten Win 10 Rechner probiert, nix. Morgen versuch ich mal XP und dann werde ich mal einen anderen FTDI Adapter bestellen.

    • Das ist wirklich sehr seltsam, zumal ich mit diesem Adapter auch auf Win10 flashe, ohne jegliche Probleme.

      Was ich nicht verstehe: Wieso werden dem Adapter zwei COM-Ports zugeordnet?! Ich bekomme immer (habe auch an anderen PC’s geflasht) immer nur einen Port von Windows zugeordnet.

      Testweise kannst du auch RX und TX mal vertauschen, wobei ich denke, dass du das sicherlich richtig angeschlossen haben wirst. Den Knopf vor dem verbinden, hast du ja sicherlich auch gedrückt.
      Wie man herausfinden kann, welche Anwendung das blocken soll, weiß ich leider nicht.

      Wenn du die Ursache herausfinden kannst, wäre nett wenn du mir kurz den Grund nennen würdest.

      Liebe Grüße
      Michael

  5. ja, glaub Dir schon, daß es geht, ich sag Bescheid, wenn ich was gefunden gabe.

    Knopf habe ich gedrückt.

    Und es ist, wie gesagt, ein Sonoff Switch, kein POW. Ich versuch noch einen 4CH, den ich hier habTX und RX getauscht, ohne Erfolg.

    Daß die Sonoff LED im Flashmodus gar nicht blinkt / an ist, ist richtig? FTD LED ist rot.

    Auf 2 PCs bekam ich die Auswahl COM1 oder COM 3 bzw. 7, auf dem dritten war nur der COM 3 ‘angeboten’, aber gleiches Ergebnis.

    Muß der Sonoff vor dem Flashen mit dem Ewe Server initialisiert worden sein?

    Ich probier mal weiter.

    • Guten Morgen Ralf,

      Knopf bleibt beim Anstecken an den USB gedrückt, ca. nach 2 Sekunden los lassen.
      Am FTDI Adapter blinkt beim Flashvorgang nichts (habe gestern noch eine S20 (Affiliate Link) geflasht). Die FTDI LED leuchtet auch bei mir immer rot.

      Mit dem Ewe Server hat das rein gar nichts zu tun, die Sonoffs hatte ich noch nie mit der originalen Firmware in Betrieb.

      Das hast auch noch ggf. die Möglichkeit mit Atom und PlatformIO zu flashen.

       

      Lieben Gruß
      Michael

  6. ach ja, gibts noch ne andere Version vom ESP Loader oder eine Alternative?

    Wobei das Problem ja hier bei mir sein muß. Aber vllt. hilft ne andere Version.

  7. Update:

    mit Win XP hat es sofort geklappt. Brauchte den Treiber nicht mal von Hand zu installieren, die Sonoff Swichtes funktionierten beim ersten Mal, der 4 CH hing fest nach 100% ohne Rückmeldung, beim zweiten Mal klappte es. GGf. weil sich mein Adapter 19200 gemerkt hatte statt 9600, damit hatte ich nämlich rumgespielt und der Adapter behielt den Wert intern.

    Bei Win 10 hatte ich eben noch den zweiten ‘unnützen’ COM Port deinstalliert, wurde dann im ESP Loader auch nicht angezeigt, ohne Besserung.

    Hatte aus Zeitgründen nicht komplett berichtet, Ergänzung:

    ESP Loader bringt zusätzlich zur Meldung auf der Konsole eine Windows Fehlermeldung:

    “Unbehandelte Ausnahme in der Anwendung.

    Dann Getexte zu ‘weiter’ oder ‘beenden’.

    Der Objektverweis wurde nicht auf eine Objektinstanz festgelegt.”

    Meldung Ende.

    Kann ich hier einen Screenshot einbauen?

    Die Hardware

    Asus Z87-K und i5
    ein Lenovo U330 i5
    ein Lenovo u330 i3

    alle 64 bit, hab leider kein Win 10 mit 32 bit zum probieren.

    Am USB Kabel kanns nicht liegen, hatte den FTDi direkt in die Laptops gesteckt.

    Auch Kompatibilitätsmodus brachte nichts, ich hab unter Win 10 _immer_ diesen angeblich belegten Port. Muß was grundsätzliches bei mir sein.

    Beim XP PC hatte ich schon reichlich Seriell / USB Wandler dran. Vllt fehlt meinen Win 10 allen etwas entscheidendes.

    Kann ich hier einen Screenshot einbauen?

    Ist auch alles nicht eilig, ich werde abends die Sonoffs mal in Betrieb nehmen.

    Viele Grüße

    Ralf

    • Hi Ralf,
      bin gerade unterwegs und werde mich heute Abend nochmal melden.
      Screenshots kannst du derweil nur über einen externen Anbieter hier einbinden bzw. verlinken. Bspw. über http://www.directupload.net

      Gruß

  8. wie gesagt, keine Eile.

    Habe jetzt PlatformIO und Atom probiert, ist mir auf die Schnelle zu komplex, da muß ich mich reinlesen und es fehlten auch noch Komponenten – andermal.

    Mit dem hier https://github.com/nodemcu/nodemcu-flasher funktionierte es nicht (obwohl keine Fehlermeldung kam)

    Mit ESPEasy Flasher funktioniert es perfekt: https://github.com/letscontrolit/ESPEasy

    Also hab ich ne Lösung gefunden, werde mich bei Gelegenheit in die Details einlesen, es kommen ja immer mehr Fragen auf 🙂

  9. Hab jetzt viel probiert (mein Hintergrund, Dipl Ing IT vor 20 Jahren, Raspi, Arduino, Linux Satreceiver, also bißchen Ahnung) aber irgendwie ist der Wurm drin.

    Seltsam: Flashe ich die gleiche *.bin Datei mit dem XP-Rechner und ESP Loader, dann fehlt das Eingabefeld für das Gateway. Beim flashen mit dem ESP Easy auf dem Win 10 Rechner ist das Feld vorhanden.

    Und allgemein bekomme ich die Switches nach dem flashen (habe zwei zum Probieren) nicht konfiguriert bzw. die Konfig nicht brauchbar abgespeichert.

    Nachdem ich die 192.168.4.1. auf dem offenen WLAN aufgerufen habe aufgerufen habe, gebe ich alle sein (SSID, PW, CCU2 IP, feste IP für den Switch Maske und Gateway) und dann ist kein Zugriff mehr möglich, weder über das Sonoff-WLAN noch über das konfigurierte.
    Nach dem Neustart des Switches _ohne_ Knopfdrücken in den ersten 4 Sekunden = kein Konfigmodus ist trotzdem dessen WLAN aktiv und ich kann die 4.1. wieder aufrufen. Das ist sicher nicht richtig.

    Ich glaub, ich muß da nochmal ganz neu rangehen, hab viel Zeit vertan.

    Grüße

    • Nabend Ralf,

      also hast du nun was geflasht bekommen?
      Habe heute erst einen S20 geflasht, ohne Probleme. Also auch einen aktuellen, vor wenigen Tagen erst bestellt. Solche schwerwiegenden Probleme wie bei dir sind mir bisher gänzlich unbekannt.
      Ich plane noch einen Blogpost zu verfassen um mit Atom und PlatformIO zu flashen, dann allerdings Tasmota. Wann ich das schaffe, kann ich allerdings noch nicht sagen.

      Liebe Grüße
      Michael

  10. ja, flashen ging, aber dann Konfigurieren nicht.

    Dann hab ich Tamasota mit Atom und PlatformIO geflasht, beide Switches und den CH4.

    Alles ok.

    Nun weiß ich nur nicht, wie ich die jetzt an die Homematic CCU2 “ranbekomme” …

    • Hi,

      Tasmota ist dafür leider nicht so gut ausgelegt, wie die Firmware von Jerome. Alternativ über MQTT? Weiß allerdings nicht ob Homematic damit was anfangen kann bzw. das CUxD Addon.

      Grüße

  11. Hallo Michael,

    mein Problem ist, daß ich nur ab und zu Zeit habe so wie am WE.

    Mein Ziel ist, egal wie, die Sonoffs mit der CCU2 zu koppeln. OK, das kann Tasmota nicht, verstanden.

    Ich habe auch versucht SonoffHMLOX in Atom zu öffnen, aber da fehlt dann mindestens die platformio.ini. Wenn ich diese woanders her nehme (was sicher brutal falsch ist) , dann kommt irgendwas mit einem Build Problem, habs mir nicht gemerkt.

    Was kann die Ursache sein, daß meine Sonoffs mit SonoffHMLOX FW die Konfiguration nicht übernehmen?

    Kann ich die SonoffHMLOX in Atom editieren und neu kompilieren und uploaden? Oder womit, wenn nicht damit?

    Danke Dir und Grüße

    Ralf

  12. Hallo Ralf,

    woran es bei dir im genauen liegt, kann ich dir wie gesagt nicht sagen.
    Schau am Besten mal im Wiki bei Jerome nach: https://github.com/jp112sdl/SonoffHMLOX/wiki

    Ich nutze auch Windows 10 Pro & kann dir nicht sagen, wieso es bei dir nicht funktioniert. Evtl. ist auch der Adapter defekt o.ä. Vielleicht einfach auch mal den Adapter tauschen.

    Ich habe über Atom bisher nur die Firmware Tosmata geflasht, ob du damit ggf. auch SonoffHMLOX flashen kannst, keine Ahnung. Dazu findest du ja aber vielleicht im Netz Hilfe.

    Lieben Gruß
    Michael

  13. Hallo Michael,

    danke ich hab mitr das wWiki angesehen, kontaktiere ggf. mal Jerome.
    Aber erstmal ein update, es war mein CP2104 Konverter 🙁
    Damit:

    (Affiliate Link)
    funktioniert der ESP Loader auf allen PCs. So ein M*st, viel Zeit vertan.

    Aber ich komm immer noch nicht auf das konfigurierte Sonoff, also auf die Oberfläche mit den grünen Buttons.
    Daher habe ich noch Fragen:
    Ich habe die IP 192.168.1.83 für ein Sonoff vergeben. Mein Netz hat feste IPs 192.168.1.xxx
    Ich sehe den Switch in der Fritzbox, aber kann mit dem Browser nicht darauf zugreifen.

    1. Nutzt jemand feste IP statt DHCP?
    2. Ist der Switch nach dem Abschließen der Konfiguration (z.B. mt 192.168.1.83 und SSID mit PW)) und Neustart parallel zu den Einträgen im “Konfigurationsportal” trotzdem noch unter 192.16.8.4.1 unter seinem Netz erreichbar, hat also zwei IPs? Oder ist das ein Zeichen dafür, daß er die Einstellungen nicht übernommen hat?

    Danke schonmal, viele Grüße
    Ralf

    • Hi,

      es funktioniert auch mit dem von mir verlinkten – wie gesagt vielleicht hast du auch einen defekten erwischt oder was auch immer damit passiert ist. Natürlich kann man auch den von dir verlinkten nutzen.

      (Affiliate Link)

      Der Sonoff ist nach dem Flashvorgang mit der Firmware beim Einstecken im Konfigurationsmodus. Nach der Konfiguration über das offene WLAN des Sonoff, ist dieser dann (bei richtiger Konfiguration) auch über das eigene WLAN verfügbar. Wie du schon beschrieben hast, die IP ermittelst du dann eben in deinem Router.
      Nachdem er konfiguriert wurde, ist das offene WLAN-Netz verschwunden und deine Einstellungen gespeichert.

      P.S.: Ich nutze DHCP und vergebe den “wichtigen” Geräten einfach eine feste IP im Router. So kommt es nicht zu deratigen Konfigurationsproblemen.

      Liebe Grüße
      Michael

  14. ok, danke Dir, jetzt bin ich sicher

    Das hier:

    “Nachdem er konfiguriert wurde, ist das offene WLAN-Netz verschwunden und deine Einstellungen gespeichert.”

    findet bei mir nicht statt. Bei allen drei Geräten nicht.

    Sie sind auch bei jedem EInstecken, _ohne_ daß ich den Taster drücke, im Konfigurationsmodus. mehrmals hintereinander probiert. Scheint nichts zu speichern.

    DHCP mag ich eigentlich gar nicht. Hab hier ca 100 +x Geräte im lokalen Netz, manche mit Portfreigaben. Da möchte ich wirklich kein DHCP 🙂

  15. Hallo Michael,
    Ich möchte einen Sonoff Basic paralell mit einem konventionellen Lichtschalter über den GPIO14 und GND schalten. Das verwendete Entkopplungsrelais schaltet. Leider keine Funktion über den internen GPIO14. Frage: Gibt die neue Firmware das überhaupt her?
    Danke für dein Engagement!
    Gruß Kai

    • Hallo Kai,

      so eine Konstellation betreibe ich bei mir nicht bzw. habe ich auch noch nicht getestet. Allerdings ein interessanter Ansatz!
      Ich denke allerdings, dass für dieses vorhaben die Tasomta Firmware für dich evtl. besser geeignet sein wird. Die von Jerome ist eben perfekt für die Integration in Loxone etc.

      Bei Tasmota hast du dafür umfangreiche Einstellmöglichkeiten der GPIOS:
      Sonoff Tasmota GPIO Config

      Liebe Grüße
      Michael

  16. Hallo Michael,

    vielend dank fur die erklarungen.
    Kunnen Sie ein beispiel Loxone program schikken met UDP (oder HTTP) steuring. (oder exacte screenshots von Loxone)?
    Bei mir kan ich die eingangen richtig lezen aber dat schalten vor relais funktioniert aber nicht.
    Vielen dank, John

  17. Danke, ich gehe das mal weiter probieren.
    Weißt du, ob es auch Befehle oder Möglichkeiten mit dem Sonoff TH16 (Temperatur / Feuchte) und 4-Kanal-Modul sind?
    Grüße John

  18. Hallo

    Habe einen Touch vor mir liegen, und leider scheitere ich beim Flashvorgang.

    Habe alles so angeschlossen wie auf den Bildern gezeigt.

    Die Platine habe ich aus dem Taster entfernt und an den FTDI Adapter gesteckt.

    Sobald ich den Taster drücke und den FTDI am USB Port anstecke beginnt die LED am Taster zu blinken. Nach ein paar Sekunden lasse ich den Taster los.

    Dann starte ich den ESP Loader. Stelle Port und Dateipfad ein, und dann steht „Failed to Open Com Port. Another application is Issing it“

    Was mache ich falsch?

    Danke, lg Norbert

    • Hallo Norbert,

      das Problem hat wohl der Ein oder Andere im Zusammenhang mit Windows 10. Allerdings ist für mich nicht erklärlich woher der Fehler rührt, da ich das Flashen auch auf einem Win 10 mache.
      Du könntest mal einen anderen PC ausprobieren, ob es damit dann funktioniert.

      Lieben Gruß
      Michael

  19. @Norbert:

    das gleiche Problem hatte ich auch, an drei Win 10 PCs / Laptops.

    Bei mir funzt nur eine Art FTDIs , nämlich der, den Michael in seinem Posting am 18.1. verlinkt hat.

    Den FTDI, der ganz oben verlinkt ist habe ich insgesamt 3x hier liegen, jeder von denen gibt die Fehlermeldung aus, die Du beschreibst.

    Ich hab wie blöd anch einer Anwendung gesucht, die den FTDI in Beschlag nimmt, aber es war nichts. K.A. was das soll.

    Oops, @ Michael, Dein Link im Posting vom 18.1. geht zum falschen FTDI, das Bild im Posting ist aber richtig.

    Der mit Win 10 funktionierende heißt: AZDelivery FTDI Adapter FT232RL USB zu TTL Serial für 3,3V und 5V

    http://amzn.to/2Gc8oWz (Affiliate Link)

    Viel Erfolg

    Ralf

  20. Hallo Ralf, hallo Michael

    Danke für die schnelle Antwort.
    Habe zum Glück beide bestellt. Bei dem AZDelivery connectet er sich wie wild immer wieder neu mit dem PC sobald die Spannungsversorgung angesteckt wird.
    Habe jetzt versucht den Taster mit der Spannung von dem FTDI Adapter zu verbinden welcher anscheinend nicht geht, und die Datenleitungen mit dem AZDelivery….

    Da tut sich schon mehr, nur dann bekommen ich…
    * COM Port Opened
    * Connecting to target..
    ! Invalid head of packet
    ! Invalid head of packet
    ! Invalid head of packet
    ! Invalid head of packet
    ! Invalid head of packet
    ! Invalid head of packet
    ! Invalid head of packet
    ! Could not sync target..

    Kontakte sind gut.
    Was ich mich frage, wenn ich den Touch-taster bestätige, die Led blinkt immer, genau so als ob er das Wlan sucht um sich zu verbinden….

  21. puh, diese Fehlermeldung hatte ich auch, aber mein Alzheimer läßt nicht zu,mich zu erinnern, warum.

    ich glaube, das kommt, wenn man nicht den richtigen COM Port ausgewählt hat.
    Welche COM Ports hast Du zur Wahl?
    Hast Du die Treiber installiert?

    und ich würde nicht tricksen mit de Spannungsvesorgung. Schalte mal n USB Hub mt externem Netzteil dazwischen

    was Du auch versuchen kannst, ist sind mehrere andere USB-Kabel, ob eins besser geht als andere und Du nicht diese

    Aber grundsätzlich: Du mußt _erst_ den Knopf des Sonoff drücken und erst _dann_ den USB Stecker mit dem PC (oder FDTI) verbinden und dann muß die LED _aus_ sein.

    Wenn sie blinkt, dann stimmt was nicht.

    Hast Du einen ‘echten’ Sonoff oder so einen Nachbau?

  22. Hallo Leute

    Jetzt hat es gefunzt.

    Spannungsversorgung habe ich mir extern geholt.

    Wichtig ist beim Touch-Taster:

    Taster muss nicht gedrückt werden um ihn in den Lernmodus zu versetzen.

    GPIO Port muss beim Anstecken 5 sec lang an GND gelegt werden, dann bleibt die LED aus und man kann den Taster flashen.

    Der GPIO 0 war zu kurz verbunden. 🙂

    Danke euch.

    glg Norbert

  23. Hallo

    Gibt es eine Möglichkeit die WLAN Led beim Touch permanent leuchten zu lassen?

    Wäre genial als Orientierungslicht. Der Button selber leuchtet ja nur bei “EIN”.

    Wenn ich die LED deaktiviere leuchtet sie halt garnicht… logisch. 🙂

    Danke für euren tollen Support!!!!

    lg Norbert

    • Moin Norbert,

      ist mir persönlich nichts bekannt – sorry. Vielleicht weiß jemand anderes ja mehr.

      Lieben Gruß
      Michael

  24. Hallo!
    Ist es auch irgendwie möglich, die gemessenen Werte des Sonoff POW per UDP an Loxone zu übertragen?

    Viele Grüße,

    Stefan

    • Hi Stefan,

      ich hole mir einige Daten auch per virtuellen HTTP-Eingang in Loxone rein.
      Da ja über “10.0.0.25/getPower” der aktuelle Verbrauch abgefragt werden kann, hast du so die Möglichkeit diesen Wert bspw. alle 3 Sekunden in Loxone einlesen zu lassen.
      https://www.loxone.com/dede/kb/virtueller-http-eingang/

      Wenn es nicht klappen sollte, melde dich gern nochmal.

      Liebe Grüße
      Michael

  25. Hallo Michael,

    gibt es auch schon eine Möglichkeit die Sonof CH4 oder CH4 pro mit entsprechende Firmware in die Homematic zu integrieren. Einen Basic hab ich schon erfolgreich geflasht und eingebunden aber da kann man nur Basic/S20/POW auswählen.
    Wie kann ich außerdem nach der Erstkonfig die IP Einstallungen ändern. Die IP Einstellungen sind nach der Erstkonfig verschwunden.

    Gruß
    Karlheinz

    • Hallo Karlheinz,

      den CH4 untersützt die Firmware derzeit (noch) nicht. Alternativ wäre vielleicht die Tasmota Firmware etwas für dich?!
      Infos zur hier erwähnten Firmware von Jeromê findest du hier: https://github.com/jp112sdl/SonoffHMLOX

      Die IP Einstellungen kannst du ändern, indem du das Webinterface deines Sonoff aufrufst. Dazu schaust du in den Router, welche IP der Sonoff bekommen hat und gibst diese IP in deinen Browser ein.

      Liebe Grüße
      Michael

  26. Hallo Leute

    Habe eine Touch 2 Gang geflasht.

    Wie kann ich mit Loxone die Taster bzw die Relais einbinden bzw ansprechen?

    • Hallo Norbert,

      wo genau hapert es? Die Steuerung über die Weboberfläche funktioniert und es hängt nur noch an der Ansteuerung mittels Loxone?!

      Grüße
      Michael

    • Hallo Michael

      Habe den T1 EU 2CH geflasht mit der Firmware von Jerome. Also die selbe wie für den T1 EU.
      Das Problem ist, dass ich nur die Taste 1 und das Relais 1 ansprechen bzw einlesen kann beim Loxone Miniserver.

      Über die Weboberfläche gibt es nur EIN und AUS. (Relais 1 schaltet nur)

      Ist die Firmware nicht für den 2CH, oder wie kann ich die Taster bzw Relais bei Loxone einrichten?

      Danke euch, lg

    • Die Firmware ist, sofern du auch über die Oberfläche nur Relais 1 schalten kannst, wohl lediglich für den 1er Taster ausgelegt. Daher hast du mit deinem 2er Taster wohl keine Chance mit dieser Firmware… sorry.

      Lieben Gruß
      Michael

    • Das habe ich befürchtet……
      Gibt es eine Lösung mit der ich ihn mit Loxone zu verwenden kann?

      Danke, glg Norbert

    • Was möglich wäre, wenn auch nicht so komfortabel wie mit dieser Firmware hier, wäre die Firmware Tasmota.
      Hierfür bereite ich bereits einen eigenen Blogpost vor, was allerdings noch etwas Zeit beanspruchen wird. Aber du findest sicher auch auf anderen Seiten bereits eine Anleitung, mit der du ggf. klar kommst. Ich möchte mit dem kommenden Blogpost dann auf die Firmware, aber auch die Einbindung eingehen.

      Grüße

    • Das wäre der Hammer.
      Denn ein 2-fach Taster wird bestimmt oft gebraucht.

      Danke! Top Blog!!!!

      lg

    • Kommt auf jeden Fall, dauert allerdings wie gesagt noch etwas.

      Vielen Dank für dein Lob!

  27. Hallo Michael,
    super Blog bei dir
    wäre eine Touch in Loxone auch integrierbar – konnte da noch nichts finden
    Ebens wäre für mich der RF Bridge von großer Bedeutung, dann bräuchte ich das Raspi/Fhem nicht mehr

    Frohe Ostern und weiter so

    • Hallo Johannes,

      einen Touch habe ich leider nicht hier, sodass ich es nicht selbst testen kann. Jerome teilte mir aber mit, dass vom Touch im Loxone UDP-Monitor was ankommen müsste. 100% kann ich es dir nicht versprechen.
      Die RF Bridge ist definitiv nicht mit der hier beschriebenen Firmware kompatibel. Dafür ist ggf. Tasmota besser geeignet: https://ownsmarthome.de/2018/03/anleitung-tasmota-firmware-auf-sonoff-flashen/

      Wenn du was herausfinden kannst, wie es läuft, wäre es super wenn du kurz eine Rückmeldung geben kannst. Wünsche dir ebenso frohe Ostern.

      Viele Grüße

  28. Ich habe immer wieder das Problem, dass der S20 mir die Sicherung rauswirft, wenn ich ihn längere Zeit nicht benutze und dann einschalte. Hat noch wer das Problem?

  29. Hallo Michael,

    Vielen Dank für deine super Anleitung.

    Ich habe mich genau an deine Anleitung zur Einbindung in Loxone via http gehalten.

    Es will aber einfach nicht funtkionieren.

    Ich mit meinem Latein am ende.

    Gruß Michael

    • Hi Michael,

      was genau funktioniert denn nicht? Geflasht hast du deinen Sonoff schon erfolgreich?

      Wir können gern mal heute Abend zusammen schauen, woran es liegt. Schick mir doch einfach mal eine E-Mail mit deinen Kontaktdaten.

      Viele Grüße
      Michael

  30. Hi,
    habe heute durch Zufall die Sonoff Geräte entdeckt und versucht mich im Netz etwas Schlau zu machen zwecks alternativer Firmware und bin dabei auf deinen tollen Blog/Anleitung gestoßen.

    Bei deiner Anleitung mit der Firmware von Jérôme brauche ich (so wie ich es verstanden habe) keine Zentrale (z.b. FHEM) wie es Tasmota benötigt, stimmt das?
    Das heißt ich kann z.B. den Sonoff Pow mittels HTTP Befehl über den Browser steuern und bekomme auch Feedbacks zurück? Also z.b. Powerzustand und Stromanzeige?

    Das heißt wenn ich im Browser
    http:///1
    eingebe schalte ich das Gerät an?
    Mit http:///getPower
    bekomme ich die Leistungswerte angezeigt.
    Wie sieht denn da das Feedback aus?

    Muss ich unbedingt mit Homematic oder Loxone arbeiten oder ist das nur für die Smart Home integration?

    Danke und Grüße
    Tobias

  31. Hi Tobias,

    ja richtig. Du kannst die Sonoffs per HTTP steuern und benötigst kein System wie FHEM etc.
    Die Steuerung mit Homematic und Loxone sind nur als Beispiel angegeben. Du kannst es, wenn in deinem System möglich, natürlich auch per HTTP steuern.
    Wenn du noch weitere Fragen hast, melde dich gern nochmal.

    VIele Grüße
    Michael

  32. Danke für deine schnelle Antwort.
    Denke dann habe ich genau das gefunden was ich gesucht habe. 😀

    Ich suche schon seit langem Wifi Schalter, welche ich in mein Heimkino einbauen kann und mir den ist-Zustand anzeigen. Zudem hoffentlich über eine VPN Verbindung auch von außen schalten lassen. Mit meinen RF-Schaltern von intertechno ist das nicht möglich.

    Hast du ein Beispiel wie so ein feedback aussieht wenn man einen Befehl per http sendet?

    • Hi,

      ich kann dir gerade nur sagen, welche Rückmeldung der Sonoff mit der Tasmota Firmware gibt.
      Beim Einschalten sieht dieser wie folgt aus: {“POWER”:”ON”}
      Ausschalten, anstelle von ON, dann eben OFF.

      Viele Grüße
      Michael

  33. Ja, das habe ich schon gesehen, aber mit Tasmota benötige ich ja eine Zentrale die ich nicht möchte! Oder kann ich mit Tasmota auch einen http Befehl senden ohne FHEM oder eine andere Zentrale zu nutzen nur allein mit einem Sonoff Gerät?

    • Ja, mit der Tasmota Firmware funktioniert das ebenfalls.

      Viele Grüße

    • Hi Christoph,

      hast du einen Link zu dem von dir bestellten Modell?

      Viele Grüße
      Michael

    • Das sollte normalerweise trotzdem passen.

      Du kannst ja einfach mal ausprobieren, ob er sich flashen lässt. Großartig passieren kann da meines Wissens nach nicht.

  34. ich frag mich nur wie ich die verbindung herstelle ohne die Kontakte untereinander zu verbinden… – ich bin nicht der lötkönig und hatte mich daher über die Löcher gefreut 🙂

    danke

    • Das ist eigentlich ziemlich einfach machbar 🙂
      Das Lötzinn “fängt” sich an jedem Lötpunkt. Du darfst nur nicht zu viel nehmen, dann verbinden sich die Punkte natürlich. Mit ein bisschen Achtsamkeit, sollte das aber auch ein Lötanfänger hinbekommen.
      Ich würde ja sagen, dass ich es dir schnell löte, aber der Versand ist viel teurer als der Sonoff 😛

  35. Meine waren auch zu. Sind wohl die ganz aktuellen. Ist natürlich etwas dumm aber auch machbar.
    vielleicht keine Stifte anlöten sondern die 4 Kabel direkt anlöten und nach dem flashen wieder ablöten.

    Hatte bei mir noch das Problem, das die 5.14 Firmware nicht funktionierte. Mit 5.12 hat alles geklappt.

  36. danke für den hinweis, dann mach ich das auch mal mit der 5.12. – bei mir funktioniert es nämlich so auch nicht, kann aber auch an allem anderen liegen 🙂
    Ist es eigentlich auch möglich irgendwie over the Air für Loxone zu flashen?

  37. ich brings nicht fertig. es kommt immer die invalid head of packet meldung. muss das an den Lötstellen liegen oder kann das auch mit etwas anderem zu tun haben?

    Verkauft jemand fertig geflashte sonoff?

    danke

    • Hi Christoph,

      es könnte an den Lötstellen liegen, oder aber auch an einer falschen Verkabelung. Hast du darauf geachtet, den Sonoff mit dem Adapter richtig zu verbinden? Speziell RX -> TX und TX -> RX? Du könntest sie auch einfach mal tauschen und es ausprobieren.

      Wenn du einen fertig geflashten Sonoff haben willst, dann findest du auf dieser Seite welche: https://creationx.de/sonoff/tasmota-firmware

      Über den Service und Versand von diesem Shop kann ich nicht berichten, dazu habe ich keine Erfahrung.

      Viele Grüße
      Michael

  38. Danke, das klingt doch ganz gut. den Wechsel TX RX werde ich heute nochmal probieren.

    Wäre es eigentlich möglich den sonoff over the air mit dem tasmota zu flashen und dann die SONOFFLOX ebenfalls ota drüber zu installieren?

    Viele Grüße

  39. Da ich es mit meinen beiden Macs nicht hinbekommen habe über Arduino oder Plattform die Firmware zu flashen hab ich es mit diesem Windows tool über eine virtuelle Maschine hinbekommen.
    https://github.com/marcelstoer/nodemcu-pyflasher/releases.
    Die Mac Version stürzt zwar bei mir immer ab, aber die Windows version klappt einwandfrei.
    Einfach die sonoff-DE.bin hier runterladen.
    https://github.com/arendst/Sonoff-Tasmota/releases/tag/v5.12.0
    und wie hier gezeigt einstellen
    https://github.com/marcelstoer/nodemcu-pyflasher

    Die Version 5.12 konnte ich Problemlos flashen und einrichten, auf die 5.14 konnte ich nicht zugreifen nach dem flashen.

  40. brauche hilfe bekomme es nicht in Loxone hin das ich es ansteuern kann wo muss ich das mit den Http Befehlen machen was mache ich falsch probiere schon fast 2 Stunden und finde den Fehler nicht

Schreibe einen Kommentar

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!