Anzeige

Howto: Waschmaschine in Loxone integrieren

“Waschmaschine ist fertig!”

Wäre das nicht toll, wenn die Waschmaschine im Smart Home sprechen könnte? Naja – bis sie sprechen kann, wird wohl noch eine Weile vergehen. Allerdings ist es mittels Steckdosen-Zwischenstecker möglich, festzustellen wann die Waschmaschine fertig ist. Wie das Ganze mittels FHEM funktioniert, findet sich im Netz zur Genüge. Wie man die Waschmaschine allerdings direkt in Loxone einbindet, wird hier im nachfolgenden Blogeintrag beschrieben.

Ich möchte fast behaupten wenn man sich mit dem Thema Smart Home befasst, dass man zwangsläufig auf FHEM stoßen wird. So ging es auch mir. Dort habe ich allerhand an Gerätschaften eingebunden, die über das Netzwerk, oder über Funk in irgendeiner Weise steuerbar waren. Nachdem ich über den Mehrwert gelesen habe, Loxone mit FHEM zu verknüpfen, musste ich das selbstverständlich selbst testen. Nach und nach habe ich dann alle Programmiertechnischen Abläufe in Loxone übernommen. Von nun an steuern die logischen Bausteine von Loxone alle Abläufe; ebenso die Erkennung ob die Waschmaschine fertig ist.

Zwischenstecker einbinden

Natürlich ist es vorab nötig, einen beliebigen Zwischenstecker in FHEM einzubinden. Ich verwende einen Homematic Zwischenstecker* (mit Leistungsmessung!). Etwas weniger “Fummelei” ist es, wenn man einen Zwischenstecker von Loxone kauft.

Homematic 130248 Zwischenstecker-Schaltaktor mit...

Letzte Aktualisierung am 12.11.2018 um 23:05 Uhr | Werbung | Bilder: Amazon Product Advertising API

Auf der FHEM Oberfläche muss im oberen Feld “set HMLAN1 hmPairForSec 60” eingegeben werden und wird im Anschluss mit “Enter” bestätigt.

Nun muss auf dem Homematic Aktor die Taste für mindestens 5 Sekunden gedrückt gehalten werden. Wenn die Anmeldung erfolgreich war, sollte der Aktor unter der Kategorie “CUL_HM” (1) auftauchen. Falls nicht, muss unter “Everything” (3) danach gesucht werden.

Der Aktor kann nun nach Belieben umbenannt werden. Nun ist es wichtig, den “channel_02” des Aktor in “Bad.Waschmaschine_Power” umzubenennen. Dazu im oberen Feld folgendes eingeben: rename “aktueller Name des channel 02” “neuer Name”. Natürlich ohne Anführungszeichen.

Loxone Konfiguration

Nun muss zuerst ein Klick auf “FHEM UDP” gemacht werden. Im Anschluss wird ein neuer “Virtueller UDP Eingang” (1) angelegt, mit der folgenden “Befehlskennung” (2): Bad.Waschmaschine_Power: \v

Noch keine Ahnung von Loxone? Dann schau vorher in den Blogbeitrag FHEM mit Loxone erweitern.

Zumindest die UDP-Kommunikation muss ab hier dafür funktionieren: https://ownsmarthome.de/2017/06/fhem-mit-loxone-erweitern/#UDP-Kommunikation_in_FHEM_einrichten

Im Weiteren wird nun der “virtuelle Eingang” auf eine leere Seite gezogen. Es muss nun unter anderem die “Konstante 5” erstellt werden, der Größer Größer-Gleich Baustein wird benötigt und ein Tastschalter. Weiter unten stelle ich diese Datei als fertige Loxone-Config bereit.

Die Konstante 5 hat den Zweck, dass die Waschmaschine für Loxone erst an ist, sobald mehr als 5 Watt verbraucht werden. Der Virtuelle Ausgangs Befehl zeigt lediglich an, ob derzeit ein Waschvorgang läuft. Der Tastschalter gibt nach Ablauf von 125s einen Ausgangsimpuls, dass die Waschmaschine fertig ist. Nun läuft am nächsten Baustein wieder eine Verzögerung von 120s. Sollte während dieser Zeit der Stromverbrauch unter 5 Watt bleiben, ist für Loxone nun klar: Die Waschmaschine ist definitv fertig. Nun wird eine Mitteilung per Loxone an die App gesendet.

Download der Loxone-Config-Datei

Meine Meinung:

Ob es ein Muss ist, darüber lässt sich natürlich streiten. Ich nutze es so schon ca. 1/2 Jahr und habe keinerlei Probleme. Diese “Schaltung” kann man natürlich auch noch weiter spinnen und z.B. eine Sprachausgabe auf Lautsprecher geben, oder eine Lampe blinken lassen wenn die Waschmaschine fertig ist. Ebenso kann man so auch in Loxone den Verbrauch kontrollieren. Die Schaltung lässt sich ggf. auch etwas übersichtlicher gestalten, so funktioniert diese bei mir allerdings und damit bin ich zufrieden.

Homematic 130248 Zwischenstecker-Schaltaktor mit...

Letzte Aktualisierung am 12.11.2018 um 23:05 Uhr | Werbung | Bilder: Amazon Product Advertising API

Howto: Waschmaschine in Loxone integrieren
4.8 ✭ (96%) 5 votes

Das könnte dich auch interessieren:
Anleitung: Tasmota Firmware auf Sonoff flashen Als Anknüpfung an den vergangen Blogbeitrag "Sonoff mit Loxone, Homematic & Alexa nutzen" möchte ich nun die Tasmota Firmware vorstellen. Einigen mag die Firmware Tasmota sicherlich schon bekannt sein. Für alle anderen: Tasmota ist eine alternati...
Docker auf dem Raspberry Pi installieren Es soll heute um die Installation von Docker auf dem Raspberry Pi und die Erklärung, was Docker eigentlich ist, gehen. Docker ist eine tolle Sache, wenn man mehrere Systeme wie bspw. FHEM, NodeRed oder MQTT auf einem Raspberry Pi in gleichzeitig lauf...
Howto: Loxberry Installation & Inbetriebnahme Was ist Loxberry? LoxBerry ist ein von Michael Schlenstedt initiiertes Projekt auf Open Source Basis. LoxBerry ist eine Toolbox, die ein Loxone Smarthome um viele smarte Features erweitert, die der Loxone Miniserver so nicht bietet. Zum Beispiel: Ko...
Philips Hue in Loxone integrieren Nicht nur via FHEM lassen sich Geräte in Loxone integrieren, auch Philips Hue bietet eine direkte Integrationsmöglichkeit. Wie das geht, beschreibe ich im nachfolgenden Blogeintrag. Hue-Bridge vorbereiten Ganz zu Anfang muss erst die eigene IP-Adre...
Raspberry Pi Homematic Funkmodul installieren Nachdem Homematic den Konfigurations-Adapter LAN HM-CFG-LAN abgekündigt hat, wird dieser nun in absehbarer Zeit komplett vom Markt verschwinden. In dem Howto FHEM Server auf Raspberry einrichten habe ich bereits erklärt, wie dieser Homematic Adapter ...

Schreibe einen Kommentar

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!